ArchivFrauen I

Überzeugende Mannschaftsleistung bringt endlich den Sieg

Der Jubel nach den ersten drei Punkten in der Rückserie war groß. Luisa Pelle schoss das erlösende Tor (73. Minute), nachdem sie sich gegen mehrere Spielerinnen durchgesetzt hatte und ins lange rechte Eck einschob. In allen Mannschaftsteilen, vom Torwart bis zum Sturm, wurde diesmal hochkonzentriert gearbeitet. Die umgestellte Abwehrreihe mit Franzi Nurmann in der Zentrale und Theresa Schnier und Lena Meyer über außen ließ gar nichts anbrennen und unsere Offensive arbeitete konsequent sowohl nach vorne als auch nach hinten. Über die 90 Minuten hatten wir mehr vom Spiel, konnten dies aber vor allem in der ersten Halbzeit noch nicht so richtig in Torchancen umsetzen. Und jetzt war es entscheidend, wer die 25 Grad besser verkraftete… Wir erhöhten den Druck und wurden endlich auch für unsere Bemühungen belohnt. Ein Lob gilt der kompletten Mannschaft – in diesem Spiel kann man wirklich niemanden einzeln hervorheben. Der Ausfall von vier Stammspielerinnen wurde gut verkraftet und jede hat ihre Chance genutzt. Mit Blick auf die Tabelle war der Sieg ganz ganz wichtig. Nächste Woche steht das nächste entscheidende Spiel gegen Geestland an, die durch eine Niederlage gegen Oste auf die Abstiegsplätze abgerutscht sind. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle noch an die beiden B-Mädels Jule Krieger und Melina Slaghuis und an Dani Witsken aus der II. Frauen, die ihren Job richtig gut gemacht haben.