ArchivFrauen I

Glücklicher Sieg in Hollage

Mit einem letztendlich glücklichen 2:1-Sieg und drei Punkten im Gepäck traten wir nach einem hitzigen Spiel gestern die Heimreise an. Dabei sahen die Zuschauer zwei komplett unterschiedliche Halbzeiten, die überschattet wurden durch schwere Verletzungen zweier Hollager Spielerinnen. An dieser Stelle eine gute und schnelle Besserung an die Beiden!! Auch wenn wir relativ schnell durch eigene Unachtsamkeit in Rückstand gerieten, dominierten wir größtenteils die erste Halbzeit und hätten mehr als ein Tor schießen müssen, auch wenn Hollage immer wieder durch ihre schnellen Spitzen gefährlich wurde. So hatten Luisa Pelle und Imke Wessling beste Einschussmöglichkeiten. Birte Feld machte es besser und glich noch vor der Halbzeitpause zum 1:1 aus. Ein traumhafter Fallrückzieher von Birte a la CR 7, der wohl den Titel „Tor der Saison“ verdient gehabt hätte, landete leider nur an der Latte. In der zweiten Halbzeit ließen wir nach und Hollage war wesentlich besser im Spiel und erspielte sich eine gefährliche Situation nach der nächsten. Mit nur 12 Spielerinnen an Bord galt es irgendwie diesen Punkt über die Zeit zu bringen. Eine wirkliche Torchancen erspielten wir uns nämlich nicht mehr. Doch es kam anders: Kurz vor Ende der Spielzeit dachte die eingewechselte Nicole Brinkmann nicht groß nach und schoß einfach mal aus über 25 m aufs Tor und die Bogenlampe senkte sich hinter der Torhüterin ins Tor. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Nicole, die gestern aushalf und uns zu ganz wichtigen drei Punkten führte. Ein Sonderlob hat sich Lena Meyer verdient, die zunächst in der Abwehr, später auf der 6er-Position, alles abräumte, was es abzuräumen gab.