Trainer Hennekes in Günter Netzer Manier

von am 6. Juni 2016 um 9:03Uhr geschrieben

Mit gerade einmal 12 Spielern ging es heute zum Auswärtsspiel nach Laxten. Zu Beginn der Partie spielte Andervenne munter nach vorne und ging schließlich mit 1:0 in Front. Dennis Surmann nutze eine unsaubere Annahme des Laxtener Abwehrspielers und spitzelte den Ball zu Dennis Reisinger, der blank vorm Keeper stand, diesen in bekannter Manier ausspielte und mit links ins Tor schoss. In der Folgezeit nahmen die Laxtener das Spiel mehr in die Hand und kamen zu guten Einschussmöglichkeiten, die jedoch in der 1. Halbzeit nicht genutzt werden konnten. Im zweiten Spielabschnitt musste dann ein Foulelfmeter her halten, um Keeper Jenz erstmals zu überwinden. Zwei weitere Treffer sorgten dafür, dass es 3:1 für Laxten stand. Doch dann kam der Moment von Coach Martin Hennekes. Nachdem sich sowohl Thorsten Breckweg als auch Steffen Ull verletzten, wechselte er sich selbst ein und markierte kurz darauf das 2:3. Hendrik Schmitz spielte von der Grundlinie den Ball hinein und Henne netzte per Direktabnahme ein. Prädikat sehenswert! In der Schlussminute erhöhte Laxten noch auf 4:2 was letztendlich den Spielverlauf auch wieder gab.