Schlecht ins Kirmeswochenende gestartet

von am 21. August 2016 um 20:00Uhr geschrieben

Schepsdorf macht aus 2 1/2 Chancen in der ersten Halbzeit 3 Tore. Als guter Gast erwiesen sich die Kicker vom SV Heidekraut auf der Sportwoche des SV Eintracht Schepsdorf 1968 e.V. und gingen mit 3:1 baden. Dabei machten die Schepsdorfer aus 2 1/2 Torchancen 3 Tore im ersten Spielabschnitt und entschieden so die Partie für sich. Dabei hatte Andervenne in den ersten zwanzig Minuten das Heft in der Hand und erspielte sich gute Abschlussmöglichkeiten durch Budden, Schröder und Surmann. Doch der Schepsdorfer Keeper parierte gut.

Das 1:0 der Eintracht gehört wohl in die Kategorie „WTF“. Nach einer kleinen Nachlässigkeit in der Hinterreihe der Andervenner kam der Ball zu Keeper Jenz, der den Ball versuchte wegzufeuern. Der Ball prallte dabei gegen den Rücken des heraneilenden Stürmers und segelte im hohen Bogen in die Maschen des Andervenner Tores. So etwas kann passieren, kann man aber nicht gebrauchen. Mit den weiteren Toren zum 2:0 und 3:0 entschied Schepsdorf die Partie für sich, wobei sie ihre wenigen Möglichkeiten konsequent versenkten. In der zweiten Hälfte verwaltete Schepsdorf die Führung. Andervenne wollte nochmals verkürzen und schaffte dies auch. Der eingewechselte Fabian Meiners staubte nach einer Freistoßhereingabe von Tobi Budden ab. Coach Thorsten Breckweg hatte dabei ein gutes Händchen. Meiners wurde erst zwei Minuten zuvor eingewechselt. Der Anschlusstreffer gab nochmals etwas Luft und so versuchte Heidekraut weiter zu drücken. Letztlich sollte es aber für mehr nicht reichen und der Sieg ging unterm Strich verdient an die Schepsdorfer.