Schepsdorf entführt drei Punkte aus Andervenne

von am 18. April 2017 um 13:42Uhr geschrieben

Am vergangenen Osterwochenende gab es gegen die zweite Mannschaft aus Schepsdorf eine unglückliche 1:2 Niederlage. Mit Rückenwind aus den letzten drei Spielen sollte es in die Partie gehen, doch in der ersten Halbzeit war von den guten Leistungen der letzten Wochen wenig zu sehen. Nach vorne hin fehlte es an Durchschlagskraft, nach hinten hin wurde den Schepsdorfern zu viel Raum geboten. Folglich stand es nach 20 Minuten 0:1. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause. Nach der Halbzeitansprache zeigte Andervenne ein anderes Gesicht und konnte in der 47. Minute durch Dawid ausgleichen. Von nun an war Heidekraut das dominierende Team und hatte zwei Riesenchancen, um auf 2:1 zu erhöhen. Dass die Chancen liegen gelassen wurden, rächte sich später in der 84. Minute. Der Goalgetter der Gäste, Christoph Donner, netzte ein und markierte so den 1:2 Endstand. Die letzten Andervenner Versuche, wenigstens einen Punkt zu retten, blieben erfolglos. Ein Unentschieden wäre aufgrund der zwei unterschiedlichen Halbzeiten gerecht gewesen.