Riesengroße Enttäuschung in Andervenne – Frauen I verlieren 2:3

von am 20. April 2015 um 14:38Uhr geschrieben

Nachdem die Freude letzte Woche riesengroß war, ist die Enttäuschung nun umso größer. 2:3 verlor man vor eigenem Publikum gegen die Reserve von Werder Bremen. In der ersten Halbzeit zeigten die Heidekrautlerinnen nicht das, was sie sich vorgenommen hatten.

Die Laufbereitschaft war nicht ausreichend, das Passspiel häufig zu ungenau und die Zweikämpfe wurden nicht richtig angenommen. So lag man in der Halbzeit zu Recht mit 0:2 hinten. Für die zweite Halbzeit hatte man sich mehr vorgenommen – doch wieder einmal führte aus unserer Sicht eine Fehlentscheidung dazu, dass man auf einmal mit 0:3 hinten lag (Die Abseitsposition einer Spielerin wurde zwar wahrgenommen, jedoch als passiv gewertet). Jetzt bäumten sich die Andervennerinnen auf und zeigten wohl ab der 60. Minuten ihre beste Phase. Innerhalb von zwei Minuten gelangen durch Anne Große-Brockmann und Franzi Nurmann die Anschlusstreffer. Doch zu mehr sollte es nicht reichen. Aufgrund der Summe von Fehlentscheidungen in den letzten Heimspielen war der Frust auf Seiten der Andervenner groß. Sicherlich konnte man an die Leistung der Vorwoche nicht anknüpfen, nichtsdestotrotz ist so ein Verlauf wiederum ärgerlich. Nun heißt es Köpfe hoch und auf zum 6-Punkte-Spiel nächste Woche in Ahlerstedt.

Bericht von fupa.net folgt.

Leider stand der Bericht von fupa nicht zur Verfügung.