Mückes letzte Schicht

von am 25. Mai 2018 um 17:51Uhr geschrieben

Der designierte Meister aus Leschede reist an zum letzten Tanz für diese Saison. Am morgigen Samstag erwarten wir mit den Jungs vom FC 47 Leschede III den bereits feststehenden Meister der Saison 2017/2018 der 3. Kreisklasse Emsland-Süd. Nach unserer knappen Niederlage im Hinspiel fragten wir uns noch, was die Elf von Coach Sven Kreyenkötter so weit oben in der Tabelle macht, doch der beachtliche Vorsprung von derzeit 9 Punkten vor den zweitplatzierten Salzbergenern lügt nicht. Ein verdienter Meister! Glückwunsch an dieser Stelle an die Lescheder. Beim morgigen Spiel sollen aber keine Geschenke verteilt werden, um möglichst die Saison mit einem Sieg abzuschließen. In der Partie wird zudem unsere Bank im Tor, Timo (Mücke) Jenz, seinen Ausstand aus der Mannschaft geben. Mücke erlernte das Kicken in der Jugend in Freren und kam über ein Intermezzo in der Thuiner B- und A-Jugend nach Hause zum SV Heidekraut. Dabei kickte er zuerst auf dem Feld und trat dann in die Fußstapfen vom scheidenen Torwart Klaus Hopmann. Der größte Erfolg mit den Herren war dabei der Aufstieg in die 2. Kreisklasse in der Saison 2012/2013. Auch Einzelerfolge hat Mücke vorzuweisen. So erhielt er im letzten Winter die Auszeichnung zum Torwart des Turniers beim Neujahrsturnier der SG Freren III und wurde im Januar zum Sportler des Jahres 2017 gewählt. Aussagen von Fans der gegenerischen Mannschaft wie: „Jungs, tut uns leid, aber euren Keeper, den haltet ihr nicht mehr lange in Andervenne…“ waren keine Seltenheit. Unvergessen wird zudem bleiben, wie er als eigentlicher Torwart nach seiner Einwechslung in den Sturm drei (!) Treffer zum 5:4 Endstand gegen Emsbüren markierte. Darüber überzeugte Mücke neben seiner Leistung auch mit Fairness. Bei seinen bisherigen 251 Spielen, erhielt Timo nie eine rote oder gelb-rote Karte und gerade einmal 4 gelbe Karten. Außerdem war er in der Saison 2016/2017 im Dreiergespann Breckweg/Ull/Jenz als Trainer unseres Teams in der Verantwortung. Mit Mücke geht ein echter Typ von Board. Der als waschechter Andervenner beim Fußball kürzer Tritt um sich zukünftig als Ortsbrandmeister um die Geschicke in der Feuerwehr zu kümmern und die Familie in den Vordergrund rückt. Doch wir hoffen, dass er auch dem Fußball und uns weiterhin die Treue hält und sich oft blicken lassen wird. Danke Timo für weit über mehr als ein Jahrzehnt geilen Fußball!