Langen eine Nummer zu groß für Andervenne

von am 31. Juli 2017 um 7:57Uhr geschrieben

Mit 1:4 musste Andervenne sich gegen Concordia Langen in der ersten Runde des Kreispokals geschlagen geben. Dabei begann die Partie für Heidekraut vielversprechend. Bereits nach einigen Minuten stand es 1:0. Polnish Kaboom Dawid Lepak zog aus über 30 Metern ab und überwand den etwas aus dem Tor stehenden Gäste Keeper. Zu diesem Zeitpunkt noch nicht einmal unverdient. Langen nahm fortan das Spiel mehr in die Hand und konnte noch vor der Halbzeit den Spieß umdrehen und in Führung gehen. Mitte der zweiten Halbzeit erhöhte Langen auf 3:1 und in den Schlussminuten noch mit dem schönsten Tor der Langener auf 4:1. Das Weiterkommen der Langener geht absolut in Ordnung, ein Sieg mit zwei Toren Differenz hätte jedoch besser zum Spielverlauf gepasst. Wir wünschen den Langenern viel Erfolg im Kreispokal und der Meisterschaft. Die Revanche für die heutige Niederlage wird dann wohl die Zweite aus Langen abbekommen..