Kalte Dusche für Andervenne

von am 1. November 2015 um 21:30Uhr geschrieben

Das Beste beim Spiel am Sonntag war leider das Wetter. Bei für diese Jahreszeit ungewöhnlich hohen Temperaturen um die 15 Grad und Sonnenschein mussten die Andervenner eine 6:1 Niederlage einstecken. Dabei machten drei Gegentore binnen vier Minuten die Hoffnungen auf einen Punktgewinn Mitte der 1. Halbzeit zunichte.

Vor Spielbeginn signalisierte Thorsten Breckweg nach dem ersten Anschwitzen den Trainern, dass es für die heutige Partie nicht reicht. Somit musste wieder kurzfristig umgebaut werden und es sprang der ebenfalls angeschlagene Dennis Surmann als Libero in die Bresche. Bis zum ersten Tor des ASV gestaltete Heidekraut die Partie ausgeglichen und hätte sogar durch Hendrik Schmitz in Führung gehen können. Doch nach dem 1:0 für Altenlingen schnürte Stephan Asmus, der wie ein paar weitere Kicker des ASV in dieser Saison bereits Bezirksliga-Luft schnuppern durfte, einen lupenreinen Hattrick und so ging es mit 4:0 in die Pause. Andervenne versuchte nochmals alle Kräfte zu mobilisieren und hatte auch einige gute Einschussmöglichkeiten kurz nach der Pause das Ergebnis zu verkürzen, doch machte Altenlingen mit dem 5:0 definitiv den Sack zu.
Den Ehrentreffer markierte Andre Lager, der nach einer Hereingabe von Schmitz den Ball sehenswert über den Schlussmann ins Tor hob. Den Schlusspunkt setzten dann die Altenlingener mit dem 6:1.
„Ein gebrauchter Tag für unsere Mannschaft“, so das Resümee von Coach Martin Hennekes, der einige Abstimmungsschwierigkeiten als ausschlaggebend für die mit fünf Toren Differenz unnötig hohe Niederlage fest machte.