Heidekraut lässt 2 Punkte in Brögbern liegen

von am 31. Juli 2018 um 11:17Uhr geschrieben

Eigentlich hatten wir über 90 Minuten die Partie gut im Griff. Blöder Weise gibt es noch eine Nachspielzeit im Fußball, die uns heute um den verdienten Lohn gebracht hat. Brögbern überließ Andervenne die Spielanteile und beschränkte sich auf das Verteidigen. Nach einem Lattentreffer nach ca. 15 Minuten von Hannes Brüning, konnte Heidekraut Mitte der 1. Halbzeit die verdiente Führung erzielen. Nach einem flüssig vorgetragen Angriff schoss Linksverteidiger Dawid Lepak auf das gegnerische Gehäuse. Der Brögberner Keeper konnte den Ball nur abklatschen lassen und Marek Strieker staubte ab. Sein erster Treffer im Heidekraut-Dress. Wenig später die dicke Möglichkeit die Führung per Foulelfmeter hochzuschrauben, doch der Schuss vom Punkt verfehlte sein Ziel. Die 2. Hälfte entwickelte sich ähnlich, trotz einiger Wechsel im Spiel. Andervenne stand hinten sicher und konnte sich noch die ein oder andere gute Tormöglichkeit erspielen. Als der Schiedsrichter 3 Finger in die Luft streckte, um die Nachspielzeit anzuzeigen, sah alles nach einem 1:0 Erfolg für die Elf von Coach Breckweg aus. Plötzlich dribbelte sich ein Brögberner Mittelfeldspieler durch die Andervenne Hinterreihe und bediente mustergültig den Stürmer, der unhaltbar den Ball ins Eck legte. Wenig später kam der Schlusspfiff. Für Andervenne war dieser Punktgewinn eine gefühlte Niederlage. Dennoch lässt sich auf die gezeigte Leistung aufbauen. Der erste 3er der Saison soll am Freitag (03.08.)  im Heimspiel gegen Holthausen-Biene III eingefahren werden.