Heidekraut fulminant

von am 22. Mai 2017 um 8:56Uhr geschrieben

Nächster Titelaspirant lässt gegen Andervenne Federn. Mit 3:1 behielten die Herren am Freitagabend die Oberhand gegen die Kicker vom ASV Altenlingen III. Dabei sollten die neuen roten Trikots gleich Glück bringen. Spielertrainer Steffen Ull, der an diesem Abend alleine in der Verantwortung stand, zeigte sich nach der Partie äußerst erfreut: „Das konnte man sich heute sowas von gut von Außen angucken! Richtig gut heute, Jungs!“ Zum Spiel: Andervenne begann bei Dauerregen gut und ließ den Altenlingenern wenig Raum um ihr Spiel aufzuziehen. Folgerichtig das 1:0 für Heidekraut. Nachdem Andervenne den Ball abfangen konnte, ging es schnell auf der rechten Seite nach vorne über Reisinger und Hackmann, der schön hinterlief und dann eine saubere Flanke in den Strafraum spielte. Mit Martin Brinkers fand er den passenden Abnehmer, der den Ball unhaltbar mit dem Knie ins rechte Eck zimmerte. Geile Bude! Wenig später leider der Ausgleichstreffer, bei dem nicht aggressiv genug verteidigt wurde. Mit 1:1 ging es in die Pause und Heidekraut wollte die drei Punkte in Andervenne lassen. Nach ca. einer Stunde die erneute Führung für die Hausherren. Der eingewechselte Matthias Thy schnappte sich schnell die Kugel, nachdem der Ball ins Seitenaus ging und warf zügig zu Dennis Surmann, der gedankenschnell an den freistehenden Namensvetter Reisinger weiterspielte. Aus ca. 20 Metern finalisierte Reisinger mit links. Der Gästekeeper konnte dem Ball nur noch zusehen wie er hinter ihm einschlug. Altenlingen entwickelte in der Folgezeit natürlich mehr und mehr Druck und wollte sich noch nicht geschlagen geben. Heidekraut hatte aber die passenden Antwort und gab mit dem 3:1 in der 80. Minute durch Moritz Mey den Knock Out für Altenlingen. Dabei hatte Mey etwas Glück, dass sein Schussversuch abgefälscht wurde und im hohen Bogen über den Torwart flog. In den letzten Minuten spielten die Andervenner die Partie gut heruter und Libero Budden ließ hinten nichts mehr anbrennen.

Parallel zu unserer Partie spielten unsere Altherren-Mannschaft ihre erste Partie in ihrer noch jungen Geschichte. Mit 5:2 ging die Partie zwar in Thuine verloren, doch hörte man überwiegend positive Töne vom Match. Weitere Spiele sind vorgesehen. Andreas Krieger und (natürlich) Thorsten Schröder erzielten die Treffer auf Seiten der Andervenner. Unser Torwarturgestein Timo Jenz wurde für diese Partie an die Altherren ausgeliehen und hielt was zu halten war, konnte die Niederlage aber nicht verhindern.

Heute Mittag wartet bereits das nächste Brett auf die Andervenner. Mit Emsbüren IV reist Heidekraut zum absoluten Titelfavoriten in dieser Saison. Doch die Andervenner sind ja bekanntlich in letzter Zeit gut für positive Überraschungen.