Große Enttäuschung nach Remis gegen SuSa

von am 21. März 2017 um 15:22Uhr geschrieben

Wir könnten jetzt viele Ausreden suchen – die Platz- und Windverhältnisse, die Schiedsrichterleistung ,… Tatsache ist, dass wir auch einfach schlecht gespielt haben. Zwar gingen wir bereits nach 14 Minuten durch Anne Egbers in Führung, schafften es aber nicht durchgehend, genügend Druck aufzubauen und ein ordentliches Aufbauspiel mit Zug nach vorne hinzukriegen. So kam es wie es kommen musste und SuSa glich nach der Pause durch einen Konter aus. Das Spiel wurde immer hektischer und die Entscheidungen der Schiedrichterin taten ihr übriges hinzu. So wurde u.a. ein Elfmeter aus unserer Sicht nicht gegeben. Abhaken, aufstehen, Krone richten und weiter geht’s nächste Woche im Auswärtsspiel in Ahlerstedt.