Frauen I: 1:1 – das müsste doch für den Klassenerhalt reichen!

von am 12. Mai 2015 um 17:54Uhr geschrieben

Hier der Bericht von fupa.net

Andervenne hat den Klassenerhalt nach dem Remis in Hamburg fast sicher

 

Feierlaune wollte nach dem 1:1 gegen den Hamburger SV zwar noch nicht bei den Fußball-Regionalligistinnen aufkommen. Aber mit dem einen Punkt im Gepäck sollte der Klassenerhalt nur noch Formsache sein.

,,Wir lassen uns noch etwas Zeit“, konnte Trainer Gerd Leugers nach Abpfiff lachen. Vor dem letzten Saisonspiel bei Fortuna Celle liegen die Emsländerinnen sechs Punkte und 22 Tore vor TuRa Meldorf, die am Donnerstag noch ein Nachholspiel bestreiten. ,,Wenn wir jetzt noch absteigen, dann wäre das außergewöhnlich. Und dann hätte es sich Meldorf auch verdient“, meinte Leugers. In Hamburg hatte seine Elf abermals bewiesen, dass sie Regionalligaformat besitzt.

Und erneut geriet Andervenne, wie in so vielen Spielen dieser Saison, früh in Rückstand. Nach einem eigenen Fehler nutzte HSV-Spielerin Victoria Schulz die Chance zur Führung. Doch Andervenne ließ sich davon nicht beirren. Anna Pelle spielte in der 28. Minute einen Pass durch die Schnittstelle auf Mareike Schröer, die den Ball ins lange Eck zum 1:1-Endstand legte. In der zweiten Halbzeit verpassten die Gäste mehrfach die Chance zum Sieg am Hamburger Trainingsgelände. Vom Spielort zeigten sich Spielerinnen und Trainer Leugers wenig beeindruckt: ,,Der große HSV-Flair kam hier nicht rüber. Da bin ich ehrlich froh, die Heidekraut-Atmosphäre an unserem, Sportgelände zu genießen.“