Ehrungen auf dem Höketurnier

von Klaus Schroeder am 18. Juni 2017 veröffentlicht

Gleich mehrere Mannschaften und Aktive des Vereins wurden heute vom Präsidenten des Kreissportbundes Emsland Michael Koop und vom Kreisvorsitzenden des NFV Hubert Börger geehrt.
Seit etlichen Jahren sind Helmuth Hennekes und Martin Wellen unermüdlich für den SV Heidekraut im Einsatz, vor allem in der Vorstandstätigkeit. Und so wie die Sportstätte, in Fachkreisen auch Heidekraut-Arena genannt, heute aussieht, haben wir wohl vor allem den beiden zu verdanken!
Darüber hinaus wurden die D- als auch die B-Juniorinnen für ihre überaus erfolgreiche Saison geehrt. Aus den B-Mädels wurde Louisa Hoff als Jugendspielerin der Saison ausgezeichnet. Jugendspieler ist Pascal Midden, der sich vor allem als Schiedsrichter diesen Titel verdient hat.

30 Jahre SV Heidekraut Andervenne – Höketurnier

von Klaus Schroeder am veröffentlicht

Heute ab 14.00 Uhr findet auf dem Andervenner Sportplatz der jährliche Wettkampf um den Fastabendpokal statt.

Zum Jubiläum ist ein besonderes Programm organisiert worden.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Der Vorstand des SV Heidekraut lädt herzlich ein!

Thuiner Pokalwoche ausgelost

von Klaus Schroeder am 15. Juni 2017 veröffentlicht

Vom 24.07. bis zum 28.07.2017 findet wieder die Thuiner Pokalwoche für Seniorenmannschaften statt. Die Auslosung hatte folgendes Ergebnis:

Montag, den 24.07.2017 – Anstoß : 19.00 Uhr
Spiel 1.) Germania Thuine – SV Heidekraut Andervenne
Spiel 2.) SV Lengerich/ Handrup – Fortuna Beesten

Dienstag, den 25.07.2017 – Anstoß : 19.00 Uhr
Spiel 3.) SG Freren – Concordia Langen
Spiel 4.) Adler Messingen – SC Baccum

Donnerstag, den 27.07.2017 – Anstoß : 19.00 Uhr
Halbfinalspiele – anschl. 11 – Meterschießen um Platz 3 + 4

Freitag, den 28.07.2017 – Anstoß : 19.00 Uhr
Endspiel

SV Germania Thuine hofft nach der Sommerpause auf spannende Spiele und reges Zuschauerinteresse. Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt werden !

Altherrenmannschaft mit erstem Erfolg

von Klaus Schroeder am veröffentlicht

Mit einem Sieg und drei Niederlagen erzielten unsere Alten Herren den 4. Platz beim Samtgemeindeturnier in Messingen. Nach dem ersten Spiel war man noch voll auf Kurs Turniersieg (3:2 Sieg gegen Messingen; Tore: A. Krieger (2), A. Schlotthauer (Elfm.)). In den folgenden Spielen relativierte sich das Ganze (1:2 gg. Thuine (Tor: A. Schlotthauer (Elfm.), 0:3 gg. Beesten, 0:1 gg. Freren) und das Team errang den leistungsgerechten 4. Platz. Gegen die stark besetzten Frerener war sogar ein Sieg möglich, doch das Aluminium-Pech und ein Gegentor kurz vor Schluss verhinderten den zweiten Sieg an diesem Abend.

Video: Tor für Andervenne

Starkes Pressing, starke Flanke, starker Abschluss

B-Mädels sind Bezirksmeister

von Klaus Schroeder am 11. Juni 2017 veröffentlicht

Mit einem knappen 3:2-Sieg setzte sich die Nachwuchsmannschaft gegen die JSG Ohmstede/Friedrichsfehn durch und durfte anschließend die Bezirksmeisterschaft feiern! Bereits nach 6 Minuten brachte Ida Marx ihr Team mit zwei Treffern in Führung (2., 6. Minute). Anschließend kam die JSG wieder ins Spiel und nach 27. Minuten stand es plötzlich 2:2. In der 40. Minute schoss Leonie Kottmann ihr Team dann zum Sieg – die Freude war riesengroß. Daumen hoch, Mädels!

Bawinkelfluch hält weiter an

von Klaus Schroeder am veröffentlicht

Nächste Saison packen wir euch. Zum vierten mal in Folge zieht Heidekraut gegen Bawinkel II mit 1:2 den Kürzeren. Dabei brachte Dennis Surmann die Andervenner bereits in der 6. Minute in Führung, doch am Ende ging uns die Puste aus und man merkte, dass viele Spieler auf der letzten Rille liefen und die Sommerpause herbeisehnten. Eine Punkteteilung wäre an diesem Abend dennoch sicherlich das gerechtere Ergebnis gewesen. Ein Dank nochmals an die alten Haudegen Andre Lager, Sebastian Egbers und Stephan Meyer, die ihre Klasse wieder einmal aufblitzen ließen. Die Eindrücke der absolut positiven Rückrunde wird durch die knappe Niederlage nicht getrübt. Heidekraut fiebert bereits der neuen Saison entgegen!

Letzte Schicht für diese Saison

von Klaus Schroeder am 2. Juni 2017 veröffentlicht

Heidekraut will Saison erfolgreich abschließen! Heute Abend  (02.06.) geht es das letzte Mal für diese Saison um die Wurst. Nach einer verkorksten Hinserie, aber einer geilen Rückrunde nehmen die Andervenner noch ein Ziel ins Visier und versuchen sich im Fernduell an der SG Freren III vorbeizuschlängeln. Mal sehen wer den längeren Atem hat. Aufgrund einiger Ausfälle fürs heutige Spiel wird Heidekraut ein paar Oldtimer aus der Garage fahren, die die nötigen PS aufs Spielfeld bringen sollen. Seid dabei, ein letztes Mal diese Saison!

SV Bawinkel II gg. Heidekraut Andervenne
Anstoß um 19.30 Uhr

Mit viel Anstrengung zum Auswärtssieg – Andervenne in Messingen erfolgreich

von Klaus Schroeder am 30. Mai 2017 veröffentlicht

Am Sonntagabend stand nach den Feierlichkeiten der letzten Tage wieder Fußball auf dem Programm der Andervenner Herrenmannschaft. Während bei diesen warmen Sommertemperaturen eine Abkühlung im Frerener Freibad sicherlich nicht verkehrt gewesen wäre, lies man dieses jedoch bei der Anreise zum Auswärtsspiel rechts liegen und fuhr direkt zur zweiten Mannschaft der Adler aus Messingen. Weil alle anderen Mannschaften der 3. Kreisklasse schon am Nachmittag gegen den Ball getreten hatten, motivierte Spielertrainer Steffen Ull seine Jungs, für weitere Tabellensprünge noch einmal alles zu geben – auch wenn’s bei den Temperaturen sicherlich weh tut. So viel sei nun vorweg gesagt: An Bramsche 2 konnte sich das Team vorbeischieben. Und die Mannschaft der SG Freren 3 ist nur noch einen Zähler voraus – diese Entscheidung fällt am letzten Spieltag im Fernduell.

Andervenne legte gegen den Tabellenletzten gut los und konnte das Spiel schnell an sich reißen. Nachdem nach gut 15 Minuten ein Schuss von Sven Vehren über den herausgeeilten Messingener Keeper nur an den Pfosten prallte, konnte Tobi Budden die Szene retten und traf zum 1:0. Wenig später bereitete Tobi dann das nächste Tor für Dawid Lepak vor, sodass er nun schon auf 11 Tore alleine in der Rückrunde kommt. Mit der 2:0-Führung verflachte das Spiel ein wenig und wandelte sich in einen müden Sommerkick, bei dem es sogar nach 25 Minuten eine Getränkepause gab. Bis zum Halbzeitpfiff gab es auf beiden Seiten keine nennenswerten Torchancen mehr.

In den ersten 20 Minuten des zweiten Durchgangs war von Heidekraut auf einmal gar nichts mehr zu sehen und nicht ohne Grund konnte Messingen auf 2:1 verkürzen. Eine erneute Getränkepause in der 70. Spielminute konnte die Andervenner Jungs dann wieder auf die richtige Bahn bringen. Coach Thorsten Breckweg, heute nicht im Spieler Dress, kommentierte die Szene nach dem Spiel nur so: „Zwei Minuten vor der Getränkepause habe ich mir noch gewünscht, ich könnte wie im American Football eine kurze Auszeit nehmen und der Mannschaft noch eine ordentliche Ansprache halten.“ Wenige Minuten nach Wiederanpfiff setze die Mannschaft mit einem Doppelschlag den Gastgeber Schachmatt. Ein herrlich getretener Freistoß von Tobi Budden kurz vor der Strafraumgrenze nach Foul an Dennis Reisinger fand seinen Weg ebenso schön ins Tor wie das 4:1 durch Sven Vehren nach Vorlage von Dennis Reisinger. Plötzlich hatte Andervenne den Offensivfußball wieder für sich entdeckt und hätte durch weitere Chancen der Stürmer und Mittelfeldspieler das Ergebnis in die Höhe schrauben können. Unkonzentriertheit im Abschluss und ein auf der Linie starker Messingener Schlussmann verhinderten dieses allerdings. Den letzten Treffer des Spiels erzielte der eingewechselte Steffen Ull nach einem perfekten Solo und einem soliden Abschluss in der 90. Minute. Endstand 5:1.

Neben den oben erwähnten Leistungen in der Offensive, die heute bei fast jedem mit einem Tor oder einer Torvorlage belohnt wurden, wurde auch in der Defensive ordentlich geackert und darf hier kurz aufgezählt werden: Henni Schröder, der im Tor die nötige Sicherheit ausstrahlte – Marvin Vehren, der als Libero hinten gefahrenlos absicherte – André Schröder, Sascha Mull und später Henni Schmitz in der Abwehr, die immer einen Tick eher am Ball waren als ihre Gegenspieler und kompromisslos klärten – Dennis Surmann, der wie gewohnt „auf der 6“ die Bälle schön nach vorne verteilte – Die Spieler auf der Außenbahn: Michel Hackmann, der trotz Oberschenkelverletzung auflief, und Moritz Mey, der aufgrund der Trinkpausen noch fast seinen Zug verpasst hätte – Flo Meyer, der sich im Mittelfeld als Backup für Tobi Budden erwies. Und ebenfalls erwähnenswert: der Auswärtssupport! Danke an alle Fans, Unterstützer und Gönner der Andervenner Herrenmannschaft!