3 : 2 Niederlage in Meppen

von am 19. August 2017 um 12:03Uhr geschrieben

Da musste man erst einmal eine Nacht drüber schlafen – so hatten wir uns das Derby nicht vorgestellt. Dabei starteten wir wie gegen Twist wieder gut in die Partie, zwar hektisch aber mit viel Druck, sodass Meppen am Anfang gar keine Luft zum Durchatmen blieb. Doch zwei stark herausgespielte Konter der Meppenerinnen innerhalb kurzer Zeit und wir lagen plötzlich 2:0 hinten. Das mussten wir erst einmal verarbeiten, konnten aber noch vor dem Halbzeitpfiff durch Anne Egbers den Anschlusstreffer erzielen. Für die zweite Halbzeit hatten wir uns mehr vorgenommen. Wir mussten mehr in die Zweikämpfe kommen. In der zweiten Halbzeit lief es dann aber auch nicht wie geplant. Als wir den Ball eigentlich schon geklärt hatten, fiel auf kuriose Art und Weise das 3:1. Dazu gab es dann einen Platzregen, der das kontrollierte Spiel unmöglich machte, zudem zwei Pfostentreffer und eine 100%ige Chance. Es sollte wohl nicht sein. Meppen setzte mit hohem Kampf dagegen, ehe Melina Slaghuis, die nach ihrer Einwechslung nochmal richtig Schwung ins Spiel brachte, in der vorletzten Spielminute das 3:2 erzielte.
Aufstehen – Krone richten – nächste Woche geht’s weiter im Pokal.