Wenn du das Ding vorne nicht machst…

von Klaus Schroeder am 27. März 2017 veröffentlicht

Wie sagte Jogi Löw gestern nach dem Deutschland-Spiel: Wenn du nicht konsequent spielst, machst du den Gegner stark. Und genau das ist uns gestern passiert. Fassungslosigkeit und Kopfschütteln sowohl auf als auch neben dem Platz, als es am Ende 2:0 für Ahlerstedt stand. In der ersten Halbzeit waren wir drückend überlegen, ließen den Ball laufen und es gelang immer wieder, gefährliche Pässe durch die Abwehr zu spielen. So standen wir das ein oder andere Mal alleine vor dem Tor, aber brachten den Ball einfach nicht im Tor unter. Und es kam wie es kommen musste, wenn man das Ding vorne nicht macht – ein Freistoßtor kurz vor der Halbzeit und es stand auf einmal 1:0 für Ahlerstedt. In der Halbzeit pushten wir uns noch einmal, hier war heute alles drin. Aber in der zweiten Halbzeit schnupperte Ahlerstedt dann Luft und kam besser ins Spiel. Und umso zerfahrener wurde es auf einmal auf unserer Seite, sodass dann ein umstrittenes Tor (aus unserer Sicht Abseits) auch noch zum 0:2 führte. Wir müssen einfach konsequenter spielen, um uns endlich einmal für gute Spiele zu belohnen. Nächste Woche steht das nächste knackige Spiel an. Zu Hause geht’s dann gegen Schlichthorst ran. Hier haben wir nach dem miserablen Hinspiel definitiv noch eine Rechnung offen.

Endlich ist der Knoten geplatzt – Heimsieg gegen Wettrup!

von Klaus Schroeder am 25. März 2017 veröffentlicht

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte gestern Abend der erste Dreier im Jahr 2017 verbucht werden. Mit 3 zu 0 schickte man die Wettruper Jungs nach Hause. Anders als im Hinspiel, als man die Anfangsphase verschlafen hat und nach 25 Minuten schon drei Gegentore kassieren musste, wurde gestern Abend alles umgesetzt, was das Trainergespann forderte. Andervenne machte das Spiel, lies den Gegner nicht zu Chancen kommen und wurde belohnt. Nach 20 Minuten war es Spielertrainer Ull, der zum 1:0 einnetzte. Heidekraut spielte ordentlich weiter und überzeugte mit schönen Kombinationen im Mittelfeld, verpasste es allerdings, einen Treffer bis zur Pause nachzulegen. Der Halbzeitspruch „Passt auf Männer, die kommen gleich raus wie die Feuerwehr“, hat sich nicht bewahrheitet. Andervenne behielt die Kontrolle und konnte nach 66 Minuten auf 2:0 erhöhen. Nach einem schönen Lepak-Freistoß auf das Wettruper Tor war Joker Flo Meyer zur Stelle, der den Abpraller geschickt in die gegnerischen Maschen köpfte. Geschicktes Trainerhändchen: Meyer war erst eine Minute zuvor für den angeschlagenen Ull aufs Spielfeld gekommen. Zehn Minuten später belohnte sich Kapitän Budden selbst, indem er einen Freistoß aus spitzem Winkel an der Mauer vorbei ins Tor knallte. Damit war das Spiel durch. So kann es weiter gehen!

Länderspielpause… gibt’s bei uns nicht!

von Klaus Schroeder am 24. März 2017 veröffentlicht

Am heutigen Freitag heißt es nach nicht einmal zehn Tagen: Rückspiel gegen die erste Mannschaft aus Wettrup. Nach dem schlechten Rückrundenstart (Drei Spiele – Null Punkte) muss endlich ein Sieg her, um den Weg aus dem Tabellenkeller zu finden. Gegen die Schwarz-Gelben heißt es nun, nicht die gleichen Fehler zu machen wie im Hinspiel und von Anfang an zu zeigen, wer heute die drei Punkte zuhause behält! Kommt vorbei und unterstützt die Jungs! Anstoß ist um 19.30 Uhr in Andervenne, für das leibliche Wohl ist gesorgt!

Große Enttäuschung nach Remis gegen SuSa

von Klaus Schroeder am 21. März 2017 veröffentlicht

Wir könnten jetzt viele Ausreden suchen – die Platz- und Windverhältnisse, die Schiedsrichterleistung ,… Tatsache ist, dass wir auch einfach schlecht gespielt haben. Zwar gingen wir bereits nach 14 Minuten durch Anne Egbers in Führung, schafften es aber nicht durchgehend, genügend Druck aufzubauen und ein ordentliches Aufbauspiel mit Zug nach vorne hinzukriegen. So kam es wie es kommen musste und SuSa glich nach der Pause durch einen Konter aus. Das Spiel wurde immer hektischer und die Entscheidungen der Schiedrichterin taten ihr übriges hinzu. So wurde u.a. ein Elfmeter aus unserer Sicht nicht gegeben. Abhaken, aufstehen, Krone richten und weiter geht’s nächste Woche im Auswärtsspiel in Ahlerstedt.

Andervenne mit neuem Anlauf

von Klaus Schroeder am 19. März 2017 veröffentlicht

Heidekraut nimmt heute Mittag den nächsten Anlauf, um endlich richtig in die Rückrunde zu starten.
Dabei reist mit Elbergen ein unbequemer Gegner an. Die Emsbürener Reserve nimmt mit den schnellen Klümper-Zwillingen und Top-Torjäger Bönte sicherlich die Favoritenrolle für sich in Anspruch. Heidekraut muss eine deutliche Steigerung zu den letzten Begegnungen an den Tag legen, um Zählbares aus diesem Match mit zu nehmen. Besonders gilt es, die individuellen Fehler abzustellen, um nicht wieder kurz nach Anpfiff bereits ins Hintertreffen zu geraten. Gespielt wird um 13.00 Uhr in Andervenne auf Platz 2.

Leider ist das Spiel soeben aufgrund der schlechten Witterungsverhältnisse abgesagt worden!

Frauen I: Morgen Heimspiel (14 Uhr) gegen SuSa

von Klaus Schroeder am 18. März 2017 veröffentlicht

Nachdem letzte Woche gegen den Tabellenführer keine Punkte eingefahren werden konnten, soll es morgen drei Punkte gegen den Tabellenletzten aus Suddendorf/Samern geben. Aber wir sollten gewarnt sein, das letzte Spiel gewann SuSa scheinbar verdient gegen den Tabellenvierten Oste mit 3:2. Kathi Altevolmer kann aufgrund einer Weisheitszahn-OP nicht dabei sein. Dazu bleibt abzuwarten, ob Franzi Nurmann wieder einsatzbereit ist. Ansonsten sind alle an Bord und heiß auf das erste Heimspiel in diesem Jahr. Für Kaffee und Kuchen ist gesorgt.

Frauen II heute Abend gegen Schwefingen

von Klaus Schroeder am 17. März 2017 veröffentlicht

0:0 hieß es nach 90 Minuten im vergangenen Auswärtsspiel gegen Wietmarschen. Vermutlich hätte man noch weitere 90 Minuten spielen können und es wäre auf beiden Seiten kein Tor gefallen… So war man sich einig, dass es ein typisches 0:0-Spiel war.

Heute Abend geht es schon weiter: Nach einer lockeren Trainingseinheit am Mittwoch geht die Mannschaft regeneriert ins Spiel gegen Schwefingen. Bei der letzten Begegnung bezwangen die Heidekrautlerinnen die Frauen aus Schwefingen mit 7:3. Man darf gespannt sein, ob die heutige Partie ähnlich torreich ausfällt. Ein spannendes Spiel lässt die Tabellenplatzierung vermuten: Schwefingen steht mit drei Punkten mehr einen Platz über Andervenne II.

Anstoß ist um 19 Uhr in Andervenne!

Schade! Frauen I verlieren 2:0 gegen SV Meppen II

von Klaus Schroeder am 12. März 2017 veröffentlicht

Das erste Spiel zum Rückrundenauftakt endete nicht mit dem gewünschten Ergebnis. Am Ende stand es 2:0 für die Meppenerinnen. Vor Spielbeginn mussten noch Umstellungen vorgenommen werden, da Franzi Nurmann aufgrund einer Entzündung im Fuß nicht spielen konnte, sodass Lena Meyer aus den B-Juniorinnen mit in den Kader rutschte. Bei bestem Fussballwetter starteten die Andervennerinnen dann mit viel Tempo und unterbanden jegliches Aufbauspiel der Gastgeberinnen. Doch es war klar, dass dieses Tempo nicht haltbar ist und so kam Meppen immer besser ins Spiel jedoch mit wenig Torraumszenen – und wenn es doch mal brenzlig wurde, war Lena Buss zur Stelle. In der zweiten Halbzeit gingen die Meppenerinnen dann direkt in der 47. Minuten mit einem strammen Schuss in den rechten Winkel mit 1:0 in Führung. Andervenne erhöhte jetzt noch mal den Druck, aber der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Einmal Latte nach einem Fernschuss von Sophia Schomaker und ein Pfostenschuss nach einer Ecke waren dabei die größten Chancen. Die letzten 15 Minuten wurde dann noch einmal auf Dreierkette umgestellt und mit der Einwechslung von Lena Meyer kam noch einmal frischer Wind ins Spiel. Der Druck vorne wurde dann jedoch eiskalt durch einen langen Ball über die rechte Seite ausgenutzt und in der 87. Minute musste Meppen nur noch einschieben. Egal, Köpfe hoch. Die nächsten wichtige Punkte müssen kommenden Sonntag zuhause gegen SuSa gesammelt werden! Danke auch an die vielen mitgereisten Fans!!

Frauen II morgen erstes Spiel nach Winterpause

von Klaus Schroeder am 11. März 2017 veröffentlicht

Das lange Warten hat nun endlich ein Ende! Morgen um 11 Uhr rollt auch bei den Frauen II wieder der Ball. Gegner sind die Frauen aus Wietmarschen, die nur einen Platz unter den Heidekrautlerinnen stehen – dabei aber zwei Spiele mehr absolviert haben. Mit dem fünften Platz belegt man derzeit einen Platz im oberen Mittelfeld, um dran zu bleiben sind drei Punkte enorm wichtig.

Anstoss ist um 11 Uhr in Wietmarschen! Zwar ist dies nicht die Lieblingsspielzeit der Frauen II, aber man wird sich heute Abend bei der ein oder anderen Feierei zurückhalten, sodass man morgen 100% und noch mehr auf dem Platz geben kann!

Endlich geht’s wieder los – und dann gleich mit dem Spitzenspiel gegen den SV Meppen II

von Klaus Schroeder am veröffentlicht

Die Winterpause ist offiziell schon länger beendet, doch Wettergott Petrus hat uns bisher einen Strich durch die Rechnung gemacht. Nach über 6 Wochen Vorbereitung – die aufgrund des Wetters mehr oder weniger durchwachsen ausgefallen ist – haben wir endlich wieder Lust zu kicken. Dass es dann gleich gegen den Tabellenführer geht, macht es umso spannender. Die Meppenerinnen stimmten einer kurzfristigen Spielverschiebung zu, sodass es bereits morgen zum Spitzenspiel kommt. Abends soll dann nämlich mit drei Punkten im Gepäck Kathi’s 25. Geburtstag gefeiert. Und mit einem Sieg würde man auch auf den ersten Platz vorrücken.

Das Trainergespann Zwake und Johannigmann kann dabei fast auf den kompletten Kader zurückgreifen, auch wenn einige Spielerinnen aufgrund von Grippe noch angeschlagen sind. Torhüterin Marina Kück verweilt derzeit studienbedingt in Norwegen. In Gersten wird man dann auch auf die ehemalige Andervennerin Katharina Börger treffen. Sie wechselte vor knapp 10 Jahren zum emsländischen Konkurrenten, trotzdem besteht immer noch ein guter Kontakt zur Allrounderin (Spielertrainerin). Beiden Mannschaften ein spannendes und faires Duell!!