Frauen I: Derby beim Spitzenreiter

von Klaus Schroeder am 29. Oktober 2016 veröffentlicht

Während die II. Mannschaft an diesem Wochenende spielfrei hat, steht für uns das Spitzenspiel beim Tabellenersten in Twist an (Sonntag 14.30 Uhr). Momentan haben beide 19 Punkte, wobei wir ein Spiel mehr gespielt haben. Um richtig oben dran zu bleiben, müssen also die drei Punkte her. Twist hat sich in den letzten Jahren zu einer Spitzenmannschaft in der Oberliga etabliert und wurde in der letzten Saison Tabellendritter. Zu knacken gilt die beste Abwehr der Liga (23:9), während gleichzeitig hinten über 90 Minuten der “Laden dicht gehalten werden muss“. Twist ist uns aus den letzten Jahren noch als zweikampfstarker Gegner bekannt, daher für alle heute nochmal ’ne Runde Kraftfutter und auf geht’s zum Bült. Der Gegner verspricht Kaffee und Kuchen – also kommt vorbei.

Verlieren verboten – da muss was kommen!

von Klaus Schroeder am 27. Oktober 2016 veröffentlicht

Am morgigen Freitag steht wohl das wichtigste Spiel der bisherigen Saison auf dem Spielplan unserer Jungs. Es bedarf nicht vieler Worte um zu verstehen, wie wichtig das Spiel ist – ein Blick auf die Tabelle genügt! Die Reserve der Concordia aus Langen ist zu Gast und steht als Tabellennachbar zwei Punkte vor den Andervennern. 3 Siege haben die Langener zu verbuchen: Gegen Laxten IV, Bawinkel II und Messingen II konnten sie als Sieger vom Platz gehen. Mit einem Torverhältnis von 20:53 kommt aber auch die zweitschwächste Defensive der Liga nach Andervenne. Heidekraut will unbedingt die 3 Zähler zuhause behalten auf die zweite Halbzeit in Holthause/Biene und die ersten 70 Minuten in Elbergen aufbauen und endlich den Weg ins Mittelfeld der Tabelle schaffen.

Spieler, Trainer und Betreuer wissen um den Ernst der Lage und werden alles dafür geben, um aus den Tabellenkeller raus zu kommen. Überzeugt euch selbst davon und kommt um 19:30 Uhr zum Sportplatz nach Andervenne!

Der Fokus liegt ganz klar auf dem Spiel am Freitagabend, aber hier schonmal vorab der Hinweis, dass wir auch am Sonntag zuhause spielen. Anstoß gegen Concordia Emsbüren IV ist um 14:30 Uhr.

Frauen II freuen sich über neue Aufwärmshirts

von Klaus Schroeder am 24. Oktober 2016 veröffentlicht

trikot-1 trikot-2 trikot-3

Die zweite Frauenmannschaft bedankt sich mit dem Motto „Heidekraut vertraut bei Sportverletzungen Praxis Dr. Greis und Scharrenbroich“ herzlich für die neuen Aufwärmshirts! Die Fotos zeigen die Mannschaft mit dem Sponsor sowie das intensive Aufwärmen im einheitlichen Dress.

Leider konnte das Spiel gegen die SG Grenzland-Laarwald nicht gewonnen werden – trotz vor allem guter Leistung in der ersten Halbzeit gelang es den Gästen, die drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Gute Spielkombinationen, Kampfgeist und Siegeswille zeichneten die ersten 45 Minuten aus, doch man verpasste es, in Führung zu gehen. In der zweiten Halbzeit gelang es nicht, an diese spielerisch gute Leistung anzuknüpfen, sodass die Gäste mehr vom Spiel hatten. Sie setzten die Heidekrautlerinnen vermehrt unter Druck und netzten in der 49. Minuten zum Führungtreffer ein. Am Ende riskierte Andervenne II alles und öffnete hinten – in der Nachspielzeit kassierte man dann den zweiten Gegentreffer.

Am kommenden Wochenende hat das Team spielfrei – Akku aufladen, Fokus schärfen!

Andervenne gewinnt sowohl in Biene als auch in Elbergen

von Klaus Schroeder am veröffentlicht

steffen-ull-turban… leider nur jeweils eine Halbzeit. Dabei waren wohl beim Spiel in Biene die mangelnde Einstellung in der ersten Halbzeit und im Spiel in Elbergen die fehlende Puste in den letzten 20 Minuten und individuelle Klasse des Gegners entscheidend für die Niederlagen.
Am Freitag lieferte Heidekraut in Biene absolut katastrophale erste 45 Minuten hin und ging mit einem 0:5 Rückstand in die Pause. Schon während dieser Halbzeit und in der Pause fand Spielertrainer Steffen Ull deutliche Worte und in der 2. Halbzeit wurde dann eine ganz andere Präsens an den Tag gelegt. Bereits in der 46. Minute wurde diese Präsens mit einem Tor durch eben Steffen Ull belohnt. Wenig später stellte Biene die alte Tordifferenz wieder her, doch Andervenne sollte zumindest mit dem 2:6 aus Andervenner Sicht den Schlusspunkt setzen (wiederum durch Ull). Heidekraut kreirte auch noch weitere Torchancen, die aber nicht in Zahlbares ungemünzt werden konnten.
Ganz anders war das Spiel in Elbergen, wobei Heidekraut ihren ehemaligen Trainer aus der Veteranenkiste ausgrab und auf die Libero-Position aufstellte. Dabei wirkte es so als ob Martin Hennekes nie weg gewesen wäre und spielte über 90 Minuten einen souveränen Part. Lediglich in der Halbzeitpause und direkt nach dem Spiel hätte man vielleicht ein Sauerstoffzelt für Henne aufbauen können.
Von Beginn an kam Heidekraut gut in die Zweikämpfe und ließ hinten wenig zu. Die Torannäherungen der Elbergener waren zumeist relativ gefahrlose Fernschüsse. Und das beste war: Heidekraut ging mit seiner ersten richtigen Torszene mit 1:0 durch Moritz Mey in Front und konnte diese auch in die Halbzeit bringen. Das Tor wurde sehenswert herausgespielt.

Weiterlesen

Frauen I: Die weite Fahrt hat sich gelohnt

von Klaus Schroeder am 23. Oktober 2016 veröffentlicht

Mit drei Punkten im Gepäck geht’s gerade wieder über die A1 Richtung Andervenne. 3:2 stand es nach 90 Minuten und wir haben es zum Schluss nochmal richtig spannend gemacht, nachdem wir nach 75 Minuten bereits mit 3:0 führten. Wir starteten ganz gut und gingen in der 16. Minute durch Anne Egbers in Führung. Phasenweise lief es richtig gut und wir überzeugten mit starken Kombinationen. Aber auch Oste/Oldendorf wurde immer wieder mit langen Bällen in die Spitze gefährlich. Nach Wiederanpfiff versenkte Lara Zwake mit ihrem schwächeren rechten einen schönen Heber oben rechts im Winkel (46. Minute). Das 2:0 gab mehr Sicherheit und wir spielten weiter druckvoll nach vorne. Die eingewechselten Spielerinnen brachten noch einmal neuen Schwung und so erzielte Louisa Hoff in der 75. Minute folgerichtig den dritten Treffer. Aber O/O gab nicht auf und kam kurz darauf durch den Anschlusstreffer wieder ins Spiel. Es wurde noch einmal richtig hektisch als dann auch noch das 3:2 fiel, aber da waren wir auch wieder hellwach und verteidigten die drei Punkte. Ein Lob gilt der Innenverteidigung mit Judith Holt und Franzi Nurmann, die wohl die stärkste Stürmerin der Liga bis auf einige ganz wenige Situationen fest im Griff hatten.
So kann’s weiter gehen – nächste Woche steht das Spitzenspiel in Twist an.

Frauen I: Sonntag Auswärtsspiel in Oste

von Klaus Schroeder am veröffentlicht

Morgen steht mal kein Derby, sondern die weiteste Auswärtsfahrt in den Landkreis Stade an. Um 13 Uhr treten wir gegen einen unbekannten Gegner aus Oste/Oldendorf an. Das Team um Topstürmerin Fenna Elfers (12 Tore) ist schwer einzuschätzen. Klare 5:2-Siege gegen Schlichthorst und Union Meppen stehen auch Niederlagen gegen z. B. Büppel und Hollage gegenüber. Momentan verweilt Oste auf dem 6. Platz mit drei Punkten weniger als wir. Um oben dran zu bleiben, müssen drei Punkte her. Dafür müssen wir in die Zweikämpfe gehen und gleichzeitig ruhig bleiben – was uns gegen Union am Mittwoch nicht immer gelang. Dennoch sollte uns das Spiel vom Mittwoch Selbstvertrauen gegeben haben. Gespannt sein darf man auf die Aufstellung. Kathi Altevolmer kann leider immer noch nicht wieder dabei sein. Ansonsten machen wir uns mit dem kompletten Kader auf die weite Fahrt, die definitiv keine Kaffeefahrt werden soll!

Frauen II heute gegen SV Grenzland-Laarwald

von Klaus Schroeder am veröffentlicht

Heute erwartet die Mannschaft von Manuel Schröder ein schweres Spiel – der Gegner ist ein Absteiger und steht derzeit auf dem dritten Tabellenplatz. Vor allem aus der Saison 2014/15 ist der SV Grenzland-Laarwald bekannt: Beim direkten Aufeinandertreffen entschied Laarwald ein Spiel mit einem 2:1-Sieg knapp für sich und das Zweite endete mit einem 0:0-Unentschieden. Damals konnte Laarwald als Tabellenerster aufsteigen, Andervenne II platzierte sich als Tabellenzweiter direkt dahinter. Wir hoffen, dass es uns heute gelingt, die drei Punkte in Andervenne zu lassen! Anstoß ist um 13 Uhr!

Doppelspieltag für die Herren – Zwei Auswärtsspiele – Über 100 Kilometer auf der Straße

von Klaus Schroeder am 21. Oktober 2016 veröffentlicht

Ein wichtiges Wochenende steht für unsere Jungs vor der Tür! Bereits am heutigen Freitag trifft unsere Mannschaft auf die 3. Mannschaft des SV Holthausen/Biene. Hierbei handelt es sich wahrlich um ein 6- Punkte-Spiele, denn mit einem Sieg kann Heidekraut bis auf einen Punkt an Holthausen/Biene aufschließen. Anstoß ist um 19.30 Uhr. Bildet Fahrgemeinschaften und macht Euch auf den Weg zum Biener Busch, die Mannschaft kann eure Unterstützung gut gebrauchen!

Am Sonntag geht es dann weiter nach Elbergen. Dort findet um 12.30 Uhr das Nachholspiel gegen die 3. Mannschaft von Concordia Emsbüren statt. Zur Info: Das Spiel wurde am Abend des 2. September in der 75. Spielminute beim Stand von 5:2 für die Emsbürener abgebrochen, weil es dem Schiedsrichter ohne Flutlicht zu dunkel wurde. Nun wird das Spiel beim Stand von 0:0 neu angepfiffen und unsere Mannschaft bekommt eine zweite Chance, um vielleicht doch Punkte aus Elbergen zu entführen. Auch hier freuen sich die Jungs, wenn sie nicht alleine auf dem Platz stehen und ein paar Zuschauer aus Andervenne an der Seitenlinie begrüßen dürfen!

It´s Derbytime unter Flutlicht

von Klaus Schroeder am 19. Oktober 2016 veröffentlicht

Heute Abend treffen wir zu Hause auf einen altbekannten Gegner aus Meppen. Aufgrund des Sportlerballs und des Union-Aufenthalts in Südafrika wurde das Liga-Spiel auf den heutigen Mittwoch (19.30 Uhr) verlegt und verspricht ein hart umkämpftes Derby. Gespannt sein darf man auf die Verfassung der Meppenerinnen. In Südafrika kam es in wenigen Tagen zu mehreren Trainingseinheiten und Spielen. Aber das wird wohl kein Grund sein, um nach Andervenne zu kommen und uns die Punkte zu schenken. Wir müssen uns auf einen echten Fight einstellen, um die drei Punkte zu Hause zu behalten. Union wird dabei mit vielen erfahrenen Spielerinnen antreten. Während dessen Durchschnittsalter bei 27,9 liegt, liegt unseres gerade einmal bei 20,8. Dazu steht mit Anne Egbers auf unserer Seite die älteste Spielerin am Mittwoch aus beruflichen Gründen nicht zur Verfügung – also müssen es die Jungen richten. Ebenfalls wird Kathi Altevolmer nicht dabei sein können. Um oben dran zu bleiben müssen heute die drei Punkte her. Denn danach stehen zwei weitere „Hammer-Spiele“ auf dem Programm: Am Sonntag geht’s erst nach Oste/Oldendorf, danach gegen Twist. It’s Derbytime – also kommt auf Wurst und Kaltgetränke vorbei.

von Klaus Schroeder am 16. Oktober 2016 veröffentlicht

foto-sonifoto-klaus

Soni Reisinger und Klaus Schröder zu Sportlern des Jahres 2015 geehrt!

Herzlichen Glückwunsch und ein ganz großes Dankeschön für euer Engagement! Ihr habt es verdient!