Tore en Masse in Andervenne

von Klaus Schroeder am 30. Mai 2016 veröffentlicht

Letztes Spiel von Andreas Kramer und Sebastian Egbers nicht mit Erfolg gekrönt

Vieles versucht, doch am Ende reichte es leider nicht am Sonntag mit einem Punktgewinn. Selbst ein einsekündiges Stoßgebet an den heiligen St. Hubertus vorm Spiel half nicht. Altenlingen war zwar während der gesamten Partie feldüberlegen, doch individuelle Fehler der Gastmannschaft brachten Heidekraut zwischenzeitlich auf die Siegerstraße, von der sie aber wieder ab kamen. Nach dem 0:1 musste verletzungsbedingt Andreas Kramer das Feld räumen, für ihn kam Andre Schröder der gleich mit seiner ersten nennenswerten Aktion den Ausgleich markierte. Nach Zuspiel von Matze Lager rannte er alleine auf den Keeper zu und zimmerte den Ball rein. Kurz vorm Halbzeittee dann leider die Führung für die Gäste.

Weiterlesen

F-Junioren gewannen den Kreispokal B!

von Gero Schlagelambers am 27. Mai 2016 veröffentlicht

Am 10.05.2016 fand in Lünne das Finale im Kreispokal B der F-Junioren Süd zwischen BW Lünne und dem SV Heidekraut Andervenne statt. Der Kreispokal B wurde unter allen Teams ausgespielt, die zu Beginn der Saison in der Staffel 6 oder tiefer eingestuft waren. Da wir vor dem Winter – genauso wie Lünne – in der Staffel 6 antraten, wurden wir also automatisch diesem Kreispokal zugeteilt.

Wir kannten also den Gegner bereits aus 2 vorhergehenden Begegnungen, die wir mehr oder weniger deutlich gewonnen hatten. Gerade deswegen versuchten wir Trainer warnend auf unser Team einzuwirken und sie mit der richtigen Einstellung in das Spiel zu schicken. Dennoch war gerade die 1. Hälfte ein ganz enges Spiel. Lünne stand hinten sehr gut und marschierte bei eigenem Ballbesitz mit 3 oder auch mehr Spielern auf unser Tor zu. Unserer Abwehr stand gut, jedoch gab es kaum gefährliche Situationen vor dem gegnerischen Tor.

In der Halbzeit wurde noch einmal intensiv mit den Spielern gesprochen und ein paar Umstellungen vorgenommen. Es blieb dennoch in Hälfte zwei ein enges und intensives Match, wobei wir deutlich mehr Torchancen erarbeiteten. Den entscheidenden Treffer zum 1:0 Endstand für uns erzielte Jost Meyer mit einem klasse Distanzschuss. Nach dem Schlusspfiff war der Jubel bei der Mannschaft und allen Fans riesengroß. Als Anerkennung erhielten unsere F-Junioren eine Urkunde und einen Pokal.

Ein toller Tag!

 

IMG-20160510-WA0000 IMG-20160510-WA0001(1) IMG-20160510-WA0001 IMG-20160510-WA0002 IMG-20160510-WA0003 IMG-20160510-WA0004 IMG-20160510-WA0005 IMG-20160510-WA0006 IMG-20160510-WA0007 IMG-20160510-WA0008

Ein Abenteuer geht zu Ende

von Klaus Schroeder am 24. Mai 2016 veröffentlicht

Das waren zwei unvergessliche Jahre für den SV Heidekraut. Über zwei Saisons kamen wir in den Genuss Regionalligaluft zu schnuppern – und haben dabei jeden Zug genossen. Dabei gab es viele Höhepunkte, aber auch – gerade in der letzten Saison – einige Tiefpunkte. Zumindest fußballerisch gesehen. Innerhalb des Teams konnte es wahrscheinlich nicht besser laufen. Trotz oder gerade aufgrund des kleinen Kaders (13 Spielerinnen) hielt man immer zusammen und hat die Zeit einfach genossen und eine Menge Spaß zusammen gehabt. Aber dieses spannende Kapitel endet nun und leider auch die Erfolgsstory „Gerd und Soni“. Die beiden waren es, die es erstmals in der Heidekraut-Geschichte schafften, uns in die Regionalliga zu führen. Unvergessen die Momente, als man vor zwei Jahren in Meppen die Meisterschaft feiern konnte. Anschließend das packende Aufstiegsduell gegen Limmer, das verloren wurde – und dann die unvergessliche Party, nachdem die Nachricht kam, dass man doch aufsteigt …
Die folgenden zwei Jahre waren von einigen Highlights gekrönt – Spiele gegen Bergedorf, Celle oder Buntentor bleiben unvergessen. Das zweite Jahr war dann wohl typisch für einen Aufsteiger – die Euphorie war nicht mehr so da und der Kader einfach zu klein, um auf diesem Niveau zu spielen. Dennoch waren die beiden mit unermüdlichen Herzblut dabei, um immer das Beste aus uns rauszuholen. Wir ziehen den Hut vor dem, was Ihr für den Verein geleistet habt!! Zum Glück bleibt Ihr dem Verein und der Mannschaft erhalten! Was wäre Heidekraut nur ohne Gerd und Soni – Danke!!

Am Sonntag mussten wir dazu auch Suse verabschieden, die nach vielen Jahren Heidekraut die Schuhe an den Nagel hängt. Für deinen Einsatz, nicht nur auf dem Platz, sagen wir Danke und wünsche dir alles Gute! Auch wenn wir davon ausgehen, dass du immer wieder den Weg zu uns finden wirst! Den Vorbereitungsplan hast du ja schon mal mitgenommen. 

Ein ganz großes Dankeschön sagen wir auch allen Fans und Unterstützern, die uns in den beiden Jahren begleitet haben! Wir hoffen, euch auch in der Oberliga begrüßen zu dürfen. Dann mit Dieter Zwake und Svenja Johannigmann (ehemals Leugers) an der Linie!!

Jetzt verabschieden wir uns aber erst einmal in die Sommerpause, um dann gestärkt und voller Zuversicht in der Oberliga zu starten. Wir freuen uns auf die Derbys, die uns dann wieder erwarten.

Foto Abschied 1 Foto Abschied 2 Foto Abschied 3 Foto Abschied 4 Foto Abschied 5

Derby geht an Freren

von Klaus Schroeder am 22. Mai 2016 veröffentlicht

Insgesamt verdient gingen die Frerener am Sonntag als Sieger vom Platz. Dabei gestaltete sich das Spiel zunächst ausgeglichen. Andervenne hätte in Führung gehen können. Henni Schmitz sprintete in einen Pass der Frerener und trieb den Ball nach vorne. Die Frerener waren gedanklich in der Vorwärtsbewegung und so stand nach Zuspiel Andre Lager plötzlich frei vorm 46-jährigen Keeper Jürgen Hüsken (ein fahnenflüchtiger Andervenner). Leider segelte sein Schuss über das Tor. Die 1:0 Führung durch Sebastian Brinker resultierte aus einer Standardsituation. Im zweiten Durchgang versuchten die Mannen um Kapitän Matze Lager noch einiges um den Ausgleich zu erzielen. Leider gelang es Freren die Führung auf 2:0 auszuweiten. Dies war dann auch der Endstand. Die Luft wird somit für unser Team immer dünner. Bei noch drei ausstehenden Spielen beträgt der Rückstand 7 Punkte. Und somit ist die Messe noch nicht gelesen.

Frauen I – Vergangenes und Kommendes …

von Klaus Schroeder am 13. Mai 2016 veröffentlicht

… das war es jetzt tatsächlich. Mit dem 1:3 in Havelse ist der Abstieg aus der Regionalliga nicht mehr abzuwenden. Unter schlechten Vorzeichen begann die Partie, als das Schiedsrichtergespann aufgrund eines Staus erst um 14.30, also eine halbe Stunde zu spät, das Spiel anpfeifen konnte. „In der Hitze hat es das nicht einfacher gemacht“, wusste Trainer Gerd Leugers. Doch sein Team kam gut ins Spiel, ließ sich auch vom 0:1 durch Maike Stickel nicht irritieren (10.). Es folgten erste eigene Angriffsversuche.

Weiterlesen

2 : 9 Klatsche in Messingen

von Klaus Schroeder am 8. Mai 2016 veröffentlicht

Gegen die Überflieger der 2. Kreisklasse hatte unsere Elf nicht viel entgegen zu bringen. Bereits nach gefühlten 10 Sekunden musste unser Keeper Timo Jenz hinter sich greifen. Torschütze war Timo Dümmer, der innerhalb der ersten 20 Minuten einen lupenreinen Hattrick erzielte. Einzige Lichtpunkte in diesem Spiel waren unsere beiden Tore zum 1:5 (durch Steffen Ull) und 2:8 (durch Matthias Thy) und dass es hinten nicht noch zweistellig wurde. Äußerst fair zeigte sich Messingens Flügelspieler Tobias Heskamp. Er zeigte von sich aus an, dass der Ball vor seiner Hereingabe bereits im Toraus war. Der Schiedsrichter nahm daraufhin das Tor zurück und entschied auf Abstoß. Zugegeben beim Stand von 7:1 fällt einem eine solche Aktion sicherlich leichter, dennoch lobenswert!

Nachdem an diesem Wochenende spielfrei war, ruht auch am kommenden Wochenende der Ball. Weiter geht’s am 22.05. um 13.00 Uhr zum Derby nach Freren.

Frauen II im Torrausch gegen Sparta Nordhorn

von Klaus Schroeder am veröffentlicht

Andervennes Reserve bezwang den Tabellenletzten haushoch mit 11:0. Dabei hätte der Sieg durchaus noch höher ausfallen können, wenn die Mannschaft die Chancen noch konsequenter genutzt hätte. Für den zweistelligen Sieg sorgten: Maria, Lelo, Melli (2x), Köhni, Leni (2x), Magda und Christin, die mit 3 Toren über einen lupenreinen Hattrick jubeln konnte!

So kann’s weitergehen!