Minis als Einlaufkids bei den Damen

von Klaus Schroeder am 13. März 2016 veröffentlicht

Stolz wie Bolle zeigten sich unsere Minikicker Bild vom 13-03-2016 am Sonntag, die beim Spiel unserer 1. Damenmannschaft gegen den HSV mit aufs Spiel laufen durften und brachten zumindest zum Teil auch Glück. Nach Rückstand gab’s noch ein 1:1.

HSV kommt nach Andervenne

von Klaus Schroeder am veröffentlicht

Morgen um 14 Uhr tritt die I. Frauen zu Hause gegen den Tabellennachbarn aus Hamburg an. Vier Punkte trennen die beiden Mannschaften. Und für die Andervennerinnen heißt es alles oder nichts, will man überhaupt noch ein Wörtchen im Abstiegskampf mitreden. Im Gegensatz zur letzten Woche kann das Trainergespann Gerd und Soni fast wieder auf den kompletten Kader zurück greifen, nur Sophia kann leider nicht dabei sein. Also gute Rahmenbedingungen um im ersten Heimspiel der Rückrunde zu fighten und alles für den Nichtabstieg zu geben!!! Dabei muss aber Jede an ihre Grenzen gehen und bereit sein, füreinander einzustehen! Nach der derben Niederlage in der letzten Woche steht auch definitiv Wiedergutmachung auf dem Plan! Unterstützt uns und genießt Kaffee, Kuchen und vor allem die ersten Sonnenstrahlen!!!

Und wer von Fußball nicht genug bekommen kann: sowohl die II. Frauen (12 Uhr) und die Herren (15 Uhr) spielen auch zu Hause.

Die Frauen II erwarten die Wietmarscherinnen, die zurzeit auf dem zweiten Tabellenplatz stehen. Nach dem letzten Wochenende (4:2-Niederlage in Osnabrück) folgt mit dem SV Wietmarschen der nächste schwere Gegner. Das Hinspiel konnte der SV Wietmarschen mit 3:1 für sich entscheiden. Andervenne II belegt nach zehn Spielen aktuell den achten Tabellenplatz. Wir hoffen auch hier auf zahlreiche Unterstützung im Kampf um die drei Punkte!

Frauen I verlieren 5 : 0 in Celle

von Klaus Schroeder am 7. März 2016 veröffentlicht

.. und dabei musste man froh sein, dass die Niederlage nicht höher ausfiel. Diesmal kann man auch niemand Anderem die Schuld in die Schuhe schieben – der Sieg ging für Celle völlig in Ordnung. Das Unglück nahm schon am Wochenende seinen Anfang als Kathi berufsbedingt und Mareike studienbedingt ihren Einsatz am Sonntag absagen mussten. Theresa war aufgrund der roten Karte in Delmenhorst gesperrt. Imke verweilt im Ausland. Und dazu musste dann auch noch Keeper Marina sich heute morgen krank abmelden. So kamen gleich fünf Spielerinnen der Zweiten zum Einsatz, die gestern bereits gegen Osnabrück aktiv waren. Aber dies kann definitiv keine Ausrede sein. Besonders Christina Berndsen im Tor zeichnete sich noch das ein oder andere Mal aus. Einen Vorwurf muss man eher den erfahrenen Spielerinnen machen, die es nicht schafften als Vorbild zu agieren. Zu wenig Präsenz in den Zweikämpfen, immer einen Schritt zu spät. Gegen den HSV muss nächste Woche definitiv eine Schüppe drauf gelegt werden, wenn man noch eine Chance auf den Nichtabstieg haben will.

Gut gespielt und trotzdem verloren – II. Frauen verlieren 2 : 4 in Osnabrück

von Klaus Schroeder am 5. März 2016 veröffentlicht

Gegen den Tabellenführer konnten die Frauen II leider keine Punkte mit nach Andervenne nehmen. Dennoch muss sich die Mannschaft nichts vorwerfen, denn sie hat sich im ersten Spiel nach der Winterpause gut präsentiert. Man fand von Anfang an ins Spiel und ließ sich von dem starken Gegner nicht einschüchtern. Die ersten 10 Minuten nach der Halbzeit haben dafür gesorgt, dass das Ergebnis dennoch recht klar ausgefallen ist. In diesen Minuten stand Andervenne II einfach nicht hellwach auf dem Platz und kassierte die entscheidenden Tore. Insgesamt ist das Team aber mit der spielerischen sowie kämpferischen Leistung zufrieden. Die Tore auf Seiten der Heidekrautlerinnen erzielten Dani Witsken und Franziska Köhne. Nun blickt man auf das Heimspiel gegen Wietmarschen am nächsten Wochenende (Sonntag, 12:00 Uhr)!

II. Frauen starten am Wochenende in die Rückrunde

von Klaus Schroeder am 4. März 2016 veröffentlicht

Im ersten Spiel nach der Winterpause steht die Mannschaft von Dieter Zwake vor einer schweren Aufgabe. Mit dem OSC wartet gleich der Tabellenerste auf die Heidekrautlerinnen. Aus 12 absolvierten Spielen konnten die Osnabrückerinnen bis auf eine Ausnahme immer drei Punkte mitnehmen – Punkte ließ der Tabellenführer nur im Spiel gegen Spelle (1:1-Unentschieden). Auch das Hinspiel gegen Andervenne II konnten sie mit 3:0 für sich entscheiden. Derzeit belegt Andervenne II den achten Tabellenplatz, wobei man mit neun bestrittenen Spielen weniger Spiele auf dem Konto hat als die meisten gegnerischen Mannschaften. Für Samstag nimmt man sich vor, die bestmögliche Leistung abzurufen, um den OSC vielleicht ein bisschen ärgern zu können. Anstoß ist um 15:45 Uhr auf dem Kunstrasenplatz des OSC!

Rabenschwarzer Sonntag für die I. Frauen – 1 : 3 in Delmenhorst

von Klaus Schroeder am 3. März 2016 veröffentlicht

Nach der Party am Freitag war man so euphorisch nach Delmenhorst gefahren – am Ende hingen die Köpfe tief und man war sprachlos und wütend zugleich. Der Bericht aus der Lingener Tagespost beschreibt den Verlauf des Spiels ganz gut: „Wenn du da unten stehst, hast du Pech an den Stiefeln“, war Trainer Gerd Leugers nach der 1:3-Niederlage in Delmenhorst frustriert. Fußball-Regionalligist Heidekraut Andervenne hatte sich viel vorgenommen, am Ende mussten fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen diskutiert werden. Mit den Rückkehrerinnen Mareike Schröer und Anna Pelle in der Anfangsformation fand der Tabellenletzte gut ins Spiel. Dem Team war anzumerken, dass es nach der verkorksten Hinrunde unbedingt eine Wende einleiten wollte.

Weiterlesen

Ergebnisse der Fupa Players Party

von Klaus Schroeder am veröffentlicht

Zunächst einmal zu den erfolgreichen Momenten des vergangenen Wochenendes. Am Freitag konnte dank eurer Unterstützung wieder wild gefeiert werden – dieses Mal im Palacio. Anne Große-Brockmann wurde zur „Spielerin des Jahres“ gewählt und der Titel wurde bis tief in die Nacht gefeiert. Danke an alle, die sich an der Abstimmung beteiligt haben!!!

1656077_991465997587660_3986530701218034293_n 12109146_991466324254294_527510199558740671_n 12790927_991465840921009_779676216566730231_n 12800137_991466424254284_7670795568795226889_n 12813921_991464640921129_4104399374442715087_n 12814005_991463564254570_6437832199075783160_n 12814370_991466184254308_8733458434682281094_n