Heidekraut nicht konzentriert genug

von Klaus Schroeder am 25. März 2016 veröffentlicht

Bild vom 25-03-2016Torerfolg nach Traumkombination von Lager und Kramer reicht nicht zum Punktgewinn. Wieder mit leeren Händen stehen die Heidekrautler nach dem Spiel gegen Beesten dar. Dabei luden wir die Beestener durch Unkonzentriertheiten zum Toreschießen ein. Zunächst fanden wir gut ins Spiel und konnten früh mit 1:0 in Front gehen. Nachdem Tobi Budden seinen Sturmpartner Andre Lager auf die Reise schickte, lief dieser Richtung gegnerisches Tor, wurde dabei aber leicht nach Außen abgedrängt. Mit einem Geniestreich legte er den Ball Andreas Kramer per Hacke auf, der mustergültig mit seinem schwächeren rechten Fuß ins lange Eck traf. Das sah nach richtig gutem Fußball aus! Kurz darauf hatten die Andervenner sogar die Chance auf das 2:0. Doch Keeper Kottmann war auf dem Posten und konnte die Chance durch Flo Meyer abwehren.

Weiterlesen

Derby, Flutlicht … besser geht nicht! – Fortuna Beesten am Gründonnerstag zu Gast

von Klaus Schroeder am 24. März 2016 veröffentlicht

Foto OstereierVor dem Osterwochenende lohnt sich am Gründonnerstag auf jeden Fall ein Besuch des Andervenner Sportplatzes. Die Partie gegen Beesten birgt viel Brisanz in sich. Zum einen ist es ein Samtgemeinde-Derby, zum anderen gilt es die gefühlte Niederlage aus dem Hinspiel, bei der man sehr unglücklich noch eine 2-Tore-Führung aus der Hand gab, wieder wett zu machen. Auf der Bank der Beestener nimmt seit Rückrundenbeginn Lukas Sandtel Platz, der mit 7 Punkten aus 4 Spielen eine bisher durchaus positive Bilanz vorzuweisen hat. Außerdem konnte man mit Toni Schröder einen Spieler verpflichten, der schon Bezirksligaluft schnuppern durfte. Zwischen den Pfosten hat zudem Oldie Matthias Kottmann den jungen Andre Scheffer abgelöst, obwohl Kottmann im ganzen Kalenderjahr 2015 kein Pflichtspiel bestritten hat. Er ist ein altbekannter und mitspielender Keeper. Mal sehen wie weit er vor seiner Kiste stehen wird. Aber ganz egal, wer auf Beestener Seite dabei ist, für unsere Jungs zählt nur ein Sieg. Dennis Surmann wird den Andervennern leider vorerst aufgrund der im Spiel gegen Leschede erlittenen Bänderdehnung fehlen. Weiterhin auch nicht spielen wird Sascha Mull, der seinen Gips am Arm nicht mehr sehen kann.
Wer morgen aber von den Heidekrautlern auf dem Platz steht, wird alles raushauen was geht! Wie immer ist für die Verpflegung bestens gesorgt.
Anstoß in Andervenne ist um 19.30 Uhr! Und wer legt wem dann ein Osterei ins Nest?!

Hohe Niederlage gegen Spelle

von Klaus Schroeder am 21. März 2016 veröffentlicht

Es war das erwartet schwere Auswärtsspiel gegen den Tabellenzweiten aus Spelle. Wie auch in den vorherigen Spielen trat man das Spiel personell geschwächt an. Die Spellerinnen spielten schnell über die Flügel und nutzten ihre Torchancen. Nach nur 25 Minuten lag man durch zwei gute Aktionen des Gastgebers bereits 2:0 zurück. Diese Führung konnte Spelle bis zum Schlusspfiff auf 5:0 erhöhen. Eine bittere Niederlage – dennoch kann man mit der kämpferischen Einstellung der Heidekrautlerinnen zufrieden sein. Ein Dankeschön an Yola Loddeke-Meemann und Lara Zwake, die uns unterstützt haben sowie an Rebekka Graef, die trotz Karriereende spontan einsprang. Drei Tage bleibt Andervenne II nun, um die Niederlage abzuhaken und die Konzentration auf das nächste Spiel zu lenken. Gegner sind die Frauen aus Bawinkel, die derzeit den zehnten Tabellenplatz belegen. Anstoß: Gründonnerstag um 19:30 Uhr in Bawinkel!

Leschede zu stark

von Klaus Schroeder am 20. März 2016 veröffentlicht

Mit 3:0 musste sich die Mannschaft im DuellBild vom 20-03-2016 gegen den Tabellenzweiten FC Leschede II geschlagen geben. Krankheitsbedingt waren einige unserer Spieler angeschlagen. Auch Coach Hennekes lag flach und konnte nur vom Smartphone das Spiel verfolgen. Dabei wurde das Team von Lui Sunder gut eingestellt und es sah in der 1. Halbzeit ganz gut aus. Leschede hatte zwar zwei Alu-Treffer auf der Habenseite, doch unsere Elf hielt gut dagegen und so hatten sich schon alle auf ein 0:0 zum Halbzeit-Tee eingestellt. In der 45. Minute gelang einem Lescheder Stürmer der Führungstreffer nachdem ihm zu viel Platz gelassen wurde. Mit dem Halbzeitpfiff hatte Tobi Budden die größte Gelegenheit und hätte postwendend ausgleichen können. Leider konnte der Keeper noch die Fingerspitzen an den schön getretenen Freistoß bringen und den Ball an die Latte lenken.

Mitte der 2. Halbzeit verletze sich Dennis Surmann nach einem rüden Foul so schwer, dass er vom Platz getragen werden musste und folglich ausgewechselt wurde. Kurz darauf hatte Andreas Kramer nach einem Eckstoß die Chance zum 1:1. Doch sein Kopfball ging wenige Zentimeter am Gehäuse vorbei. Andervenne versuchte mehr zum Spiel nach vorne beizutragen und so ergaben sich Löcher für die Heim-Elf, die zum Teil kläglich vergeben wurden. In der Schlussphase fanden die Lescheder dann ihre Treffsicherheit wieder und konnten das 2:0 und in der 90. Minute sogar auf 3:0 erhöhen, was letztlich den Spielverlauf auch wieder gab.

 

Auswärtsspiel an der Bahnstrecke in Leschede

von Klaus Schroeder am veröffentlicht

Sicherlich als Außenseiter gehen unsere Jungs in die morgige Partie bei der Kreisliga-Vertretung aus Leschede. Aber nach dem Auswärtspunkt in Gersten gilt auch am Sonntag: Warum nicht auch hier punkten?! Seid dabei um 13.00 Uhr! Ruhig mal einen Standard weg machen, so die Devise für morgen!

Frauen I mit 6-Punkte-Spiel in Burg Gretesch

von Klaus Schroeder am veröffentlicht

Nach dem HSV-Spiel letzte Woche steht am morgigen Sonntag das nächste entscheidende Spiel im Abstiegskampf an. Um 13 Uhr ist man zu Gast bei der TSG Burg Gretesch, die ebenfalls auf einem Abstiegsplatz stehen. Gegen Gretesch konnte der einzige Sieg in dieser Saison eingefahren werden. Im Oktober gewann man 1:0 nach einem tollen Kampf auf eigenem Platz. An diese und die Leistung der letzten Woche MUSS morgen angeknüpft werden: hoher läuferischer Einsatz, Zweikampfverhalten und Kreativität – dazu muss jede bereit sein. Dann sitzt definitiv was drin!

Frauen II in Spelle

von Klaus Schroeder am veröffentlicht

Wir hoffen auf Unterstützung: Am morgigen Sonntag muss die II. Frauen abermals ein schweres Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Spelle bestreiten. Das letzte Spiel gegen Wietmarschen hat man souverän mit 2:1 gewonnen. An diese Leistung möchte die Mannschaft von Dieter Zwake anknüpfen. Anstoß ist um 12:30 Uhr in Spelle!!!

Frauen I mit Remis gegen den HSV

von Klaus Schroeder am 16. März 2016 veröffentlicht

Endlich mal richtig, richtig gut gespielt. Und trotzdem konnte nach Abpfiff keine richtige Freunde entstehen. Einen Punkt gegen den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf durch ein 1 : 1 ist zu wenig. Aber wir geben die Hoffnung nicht auf. Denn vom spielerischen her setzten wir endlich all das um, was wir uns so häufig vornehmen. Vor allem das Zweikampfverhalten war im Gegensatz zur letzten Woche nicht wieder zu erkennen. Am kommenden Sonntag steht dann das nächste entscheidende Spiel gegen den anderen Mitkonkurrenten Burg Gretesch an.

Frauen II mit 2 : 1 Sieg gegen Wietmarschen

von Klaus Schroeder am veröffentlicht

… und dabei eine tolle Moral gezeigt! Trainer Dieter Zwake zeigte sich nach dem Sieg gegen den Tabellenzweiten sehr zufrieden: „Die Mannschaft beweist derzeit einen tollen Charakter.“ Trotz dünner Personaldecke warfen seine Schützlinge alles in die Waagschale und siegten nach anfänglichem Rückstand verdient. Für Andervenne trafen Lena Rumpke und Christin Witsken. Am nächsten Sonntag tritt man dann wieder gegen den Tabellenzweiten an – dies ist nun die SG Spelle-Venhaus/Varenrode. Mal schauen, was dann drin sitzt…

Dem Gegner zu leicht gemacht

von Klaus Schroeder am 14. März 2016 veröffentlicht

Am gestrigen Sonntag taten sich unsere Jungs gegen die Zweite Bild vom 14-03-2016aus Brögbern sehr schwer und verloren letztlich verdient mit 1:4. Dabei ließen zwei einfache Tore nach Eckbällen in der ersten Halbzeit die Chancen auf einen Erfolg schwinden. Der Führungstreffer durch Geburtstagskind Dennis Ströer konnte noch relativ flott durch einen wuchtigen Schuss von Steffen Ull egalisiert werden. Doch Mitte der ersten Halbzeit konnte Voran wieder in Front gehen. In der zweiten Halbzeit fanden die Heidekrautler leider keine Mittel sich zu steigern und fingen sich noch zwei weitere Kirschen ein. Nächster Gegner auf fremden Platz ist FC Leschede II. Los geht’s am kommenden Sonntag um 13.00 Uhr.

Kein Land in Sicht beim Spiel gegen Brögbern!