Frauen I: Sonntag in Bergedorf

von Frauenmannschaft am 12. April 2015 veröffentlicht

Hier der Bericht von fupa.net

Andervenne vor schwerer Aufgabe in Bergedorf

Aufsteiger aus dem Emsland reist zum Tabellenzweiten

Die 0:4-Niederlage gegen den Regionalliga-Spitzenreiter sitzt den Fußballerinnen des SV Heidekraut Andervenne noch in den Knochen. Und ausgerechnet jetzt muss der Aufsteiger zum Tabellenzweiten FC Bergedorf reisen (Sonntag, 14 Uhr). Auch Trainer Gerd Leugers weiß: ,,Die Punkte für den Klassenerhalt holen wir vermutlich gegen andere Teams.“
Weiterlesen

I. Frauen gegen Spitzenreiter chancenlos

von Frauenmannschaft am 7. April 2015 veröffentlicht

Hier der Bericht von fupa.net

Andervenne nach 0:4 noch gut zufrieden

Heidekraut-Damen kassieren klare Niederlage gegen Henstedt-Ulzburg

Im Nachholspiel der Fußball-Regionalligistinnen galt es für Heidekraut Andervenne gegen den Tabellenführer SV Henstedt-Ulzburg einzig das Gesicht zu wahren. Mit einer 0:4-Niederlage konnte das Minimalziel erfüllt werden. Eine Blamage war es nicht, für einen Punkt kamen die abstiegsbedrohten Emsländerinnen nie infrage.

Weiterlesen

II. Frauen: Sieg im Nachholspiel nie in Gefahr

von Frauenmannschaft am veröffentlicht

Lupenreiner Hattrick von Julia Bloom lässt den SV Heidekraut jubeln

Mit einem 4:1-Sieg gegen die SG Leschede/Listrup und drei weiteren wichtigen Punkten beschenkte sich die zweite Frauenmannschaft des SV Heidekraut zu Ostern. Im Gegensatz zum vorherigen Wochenende, an dem man ebenfalls gegen die Frauen aus Leschede/Listrup antreten musste (2:1-Sieg), begann die Zwake-Elf von Beginn an konzentriert und dominierte das Spielgeschehen. Bereits in der neunten Minute brachte Julia Bloom ihre Mannschaft in Führung, doch dies sollte nicht ihr einziges Tor bleiben.

Weiterlesen

Ostersonntag gegen Tabellenzweiten Henstedt-Ulzburg

von Frauenmannschaft am 4. April 2015 veröffentlicht

Am morgigen Ostersonntag um 14 Uhr steht das Nachholspiel gegen SV Henstedt-Ulzburg auf eigenem Platz an. Die Rollen sind wohl klar verteilt, nichtsdestotrotz werden wir den Kampf auf dem voraussichtlich tiefen Boden annehmen. Im Hinspiel verlor man 4:2, konnte aber zwischenzeitlich auf 2:2 heranrücken. Besonderes Augenmerk muss auf die Offensive der Gastmannschaft gelegt werden – mit 57 geschossenen Toren stehen sie hier überlegen auf Platz 1. Alina Witt schoss davon überragende 27 Treffer.

Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung!! Weiterlesen